- Der Bondaffe.com - Der Finanzblog, der Sie auf mehr und andere Gedanken bringt -

'Die Menschen sind umso leichtgläubiger, je glücklicher sie sind! ' - unbekannt

NEU
Uhr

Artikel zu vergleichbaren Themen

17 Kommentare

  1. Pingback: Der Bondaffe: Der Countdown ist fast bei “Null“ | N8Waechter.info

  2. 2

    Anton

    Sehr gute Zusammenfassung, insbesondere der Schluss!
    Wobei dazu vielleicht noch anzumerken wäre, dass die letzte Antwort auf die Wer-bin-ich-Frage keine „Antwort“ ist, sondern darin besteht, dass die Frage verschwindet 😉

    Reply
  3. 3

    Ralf Wendel

    Danke für diese Zusammenfassung!

    Reply
  4. 4

    Igo Kirchlechner

    Die Strategie zur Einführung einer „Neuen Ordnung“ unter Kuratel von 300 „Auserwählten“ findet sich recht gut dargelegt in den „24 Protokollen“. Diese entstand bereits Ende des 19. Jahrhunderts und hat inzwischen bedingt durch technischen Fortschritt und teilweise Erfüllung diverse taktische Erweiterungen erfahren. Bei Interesse kann man sich hier schlauer machen: http://www.shopart.com/thorn/presseschau2b.html#2

    Reply
  5. 5

    waltomax

    Vielen Dank für die Zusammenfassung und die Beschreibung einer weit verbreiteten „Grundstimmung“.

    Leider bleibt mir das Gesamtbild immer noch zu diffus. Und es mangelt an konkreten Lösungsvorschlägen. Ein Vorschlag mit Willenserklärung:

    „Wir wollen ein dezentrales Europa existenzmittel – autarker und möglichst autonomer Regionen, verfasst nach dem Muster der Schweiz, die arbeitsteilig zusammenarbeiten.“

    Dabei gilt. Dezentralisieren, was immer geht und nur zentralisieren, was sinnvoll und nötig ist.

    Mit anderen Worten: Wir wollen ein Gemeinwesen, das als Organismus funktioniert.

    Dazu muss man „mikrokosmisch“ auf der Ebene der kommunalen Zellen anfangen und dabei auf Visionen zurückgreifen, wie sie z.B. um 1850 schon der Industrielle Godin durch sein „Familistere“ in Guise umzusetzen versuchte. Mit einem Erfolg, der immrhin 100 Jahre währte.

    Auf dem anderen Ende des Spektrums notwendiger Umbauten, also makrokosmisch, stehen die engste Kooperation mit Russland, eine neue „Bagdad- Bahn“ zwischen Waldiwostock und LeHavre sowie die Seidenstraße.

    Dann kann Eurasien zusammenwachsen und sich zunächt einmal von den Hemmungen seitens des angloamerikanisch-zionistischen Blocks loseisen. Letzterer mag später dem Beispiel folgen, wenn es gelingt.

    Formulieren wir doch endlich einmal konkret, was wir wollen!

    Reply
  6. Pingback: Deutschland wird umgestaltet | Ursulaortmann's Blog

  7. Pingback: Der Countdown zum 3. Weltgeschehen hin läuft – bald ist er bei „Null“ | Der Honigmann sagt...

  8. 6

    Udo Erich

    Wahrheiten aus zwei verschiedene Bücher zusammengefasst, wenn sich Telepathie und geistige Kommunikation auf der Erde immer mehr verbreiten, dann wird das Licht im Menschen verstärkt, und er wird sein Einssein mit allem erkennen.
    Dann wird die Bedeutung von Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen offenbar werden. Dann wird der Schleier der Dunkelheit, der Glaube an das Materielle, beginnen, sich aufzulösen, und die Gedankenkraft des Menschen wird sich zur schöpferischen Kraft erheben. Der Mensch wird vom Schatten zum Licht fortschreiten, von Elend zu Freude, von Unwissenheit zu Wissen, von Illusion zu Wirklichkeit.
    Dieser Körper muß nicht vergeistigt werden. Er ist schon geistig, aber die falschen Ideen, die der Mensch von ihm hat, haben sein Gemüt zugeschlossen gegen seinen Glanz und seiner Grenzenlosigkeit. Geist ist immer Geist. (Schon vor Jahren sagte ich; alles ist nur Illusion aus der Kraft der Gedanken). Der Mensch erschafft Materialität. Es gibt nur einen Körper, und er ist geistig. Er ist der Tempel des lebendigen Gottes, und Gott ist in seinem Tempel, laßt die ganze Erde sich vor ihm freuen. Wenn ihr den Körper materiell heißt, verleugnet ihr Gott und profaniert seinen Tempel. Ihr achtet dann einen materiellen Zustand höher als ihr Gott achtet.
    Wenn ihr den Körper oder irgend einen richtigen Zustand materiell heißt, verleugnet ihr Gott. So kommt ihr hinein in die Hypnose. Sobald ihr Gott verleugnet, seid ihr unter hypnotischem Einfluss, und sobald ihr den Körper als materiell anseht, seid ihr unter hypnotischem Einfluss, in welchem ihr Gott verleugnet.
    Der Körper ist ein Instrument, das Gott zum Ausdruck bringen soll. Es ist das größte bekannte Instrument für den Ausdruck des Geistes.

    Reply
  9. 7

    joah

    Das ein Crash bevorsteht merkt man daran, dass „alle“ nur noch völlig bekloppt agieren.

    (ja, nicht ganz alle, aber die „Vordenker“ unserer jetzigen Zeit)

    Reply
  10. 8

    Ghostbe

    Little riddle // Wem wir gehorchen

    nach wem wir uns richten, wer unser Leben
    Von Geburt bis hin zur Bahre, bestimmt und regiert
    in unzähligen Kleidern, Formen und Farben
    verschleihert und auch nicht
    wer seit Menschengedenken Menschenseelen
    manipuliert, regiert, tyrannisiert und zerlegt
    Den gilt es in diesem banalen Rätzel zu finden

    Wer bestimmt was gut, was böse ist
    Wer reichen Lohn verdient und auch wer nicht
    wer hat sich Gottes Gnade und Herrscherprivileg einverleibt
    wer verteidigt ebendieses Diebesgut bis aufs Blut,
    Schafft einzig Leid und verbirgt, was befreit
    unser aller Seelen im Menschenkleid

    Wem gehört die Macht, das Geld, das schillerndste Kleid
    wer masst sich an ein Gott zu sein
    doch lässt verhungern mehr als gedeihen

    Wer straft die Sünder und labt sich selbst am Sündenpool
    Legt Hand ans Kind ihm anvertraut, züchtigt autoritär
    Gnade verhöhnend, Liebe entehrend und Gott sowieso
    Wer behauptet zu wissen was Gott auf Erden wünscht und was verneint
    und wer bestimmt den Wert des Menschen

    wer bezeichnet Lüge als Wahrheit und duldet keine neben ihr
    Wer ignoriert Kinderweinen und Seelenkrepier
    Wer spricht von Hölle des gnädigen Gottes,
    Wer droht und stranguliert jedes einzelne Menschenskind
    Wer tötet den, der anderer Meinung ist,
    oder rebelliert und aufrichtig ist
    Wem folgen wir

    Wer nur hat die Welt verdreht
    Uns mit dem Rücken an die Wand manipuliert
    Wem gehört das Geld der Welt
    Wem die Sterne und wer raubte das Licht, dass die Welt erhellt
    Wer hat Menschsein zur Farce gemacht
    wer hat die Lächerlichkeit des Seins ins Spiel gebracht
    Wer lässt uns all den Irrsinn täglich wiederholen
    ohne aufbegehren, ohne jede Rebellion

    Wer lebt alle Sünden gleich und ist dennoch Richter über des Menschens Welt
    Wer handelt im verborgenen , hinter dicken Türen schallisoliert
    und observiert 24/7 unsere Welt
    wer trennt und selektiert, erklärt Frau weniger wert
    Wer schließt Weiblichkeit aus und nimmt sich entgangene Freud von hilflosen Wesen
    Dass er zu behüten vorgibt und das ihm ganz und gar vertraut

    Wer spricht von Frieden, von Liebe, von Brüderlichkeit und gemeinsamem Leid,
    dass es gemeinsam zu bekämpfen gilt
    schwimmend in Schatzkammern prall gefüllt,
    Gold und Edelsteine derweil Halsbänder der treuen Höllenhunde zierend,
    Prunk und Protz alles umgebend

    Wer frisst unsere Seelen, lässt uns nur Haut und Haar
    Wo landet unser Geld, wer wagt es sich
    wer zwingt uns zu schädlichen Verhalten, wer nahm uns unser göttliches Recht
    wer isst von unserem Teller und trinkt aus unserem Becher,
    wer schläft in unserem Bett und gibt uns giftige Äpfel
    Wer will der schönste, mächtigste, der reichste sein im ganzen Land
    und tötet wer ihm konkurriert

    Wer nur macht aus Volksvertretern Volksverräter
    Wer lässt die Puppen tanzen ungeniert
    Wer hat für Menschen bestimmtes heiliges Wissen
    Wer hat die größte Bibliothek, verriegelt und verschlossen, wer könnte von heute auf morgen den Garten Eden revitalisieren, allem Leid ein Ende machen
    Wer hat soviel Geld wie es ihm gefällt

    Das ist, wer regiert die Welt.

    Reply
  11. 9

    Leo

    Die Offenbarungen von Fatima waren nicht 1917 abgeschlossen, sondern das heute noch lebende Seherkind Lucia (im Karmel von Coimbra) erhielt im Laufe der Jahre immer wieder Ermahnungen des Himmels. Interessant ist, was Lucia nach dem Zusammenbruch des kommunistischen Systems 1989/90 sagte:

    „Laßt Euch nicht täuschen durch die Ereignisse, die in Europa Platz greifen: Dies ist eine Täuschung! Rußland wird nicht bekehrt werden, bis Rußland die Geißel für alle Nationen wird. Rußland hat die Geißel zu sein, um alle Nationen zu schlagen. Rußland ist das Werkzeug, das der Ewige Vater gebrauchen wird, um die Welt zu bestrafen: Denn Rußland wird den Westen überfallen, und mit Rußland wird China in Asien einfallen. Meine Worte werden verdreht. Die Oberen in der Kirche und die Priester tun dies, um unsere Kinder zu verwirren und sie glauben zu machen, der Weltfriede sei gekommen, und die Bekehrung Rußlands sei da. Dies ist nicht der Fall. Die Welt befindet sich in großer Gefahr. Wenn die Welt nicht umkehrt, wird sie in einem schmerzlichen Krieg hineingestürzt werden. Die Wende in Osteuropa führt nicht zum Frieden!“

    (aus dem Buch von DrDr. Helmut WALDMANN)

    Reply
  12. 10

    Leo

    Der Kalte Krieg ist vorbei, die Sowjetunion existiert nicht mehr. Das denkt zumindest der normale Bürger. Demgegenüber stellen jedoch drei Überläufer aus Staaten des Warschauer Paktes unabhängig voneinander eine erschreckende Behauptung auf:
    Anstelle der militärischen Drohungen der vierziger und fünfziger Jahre setze der Osten seit Ende der fünfziger auf eine geheimdienstliche Täuschungsstrategie. Perestroika und Glasnost seien Teil dieser Strategie um den Westen in die Irre zu führen. In der Endphase dieser Langzeitstrategie solle der Westen durch Energieverknappung, künstlich ausgelöste innere Unruhen und militärische Intervention der Herrschaft Moskaus unterworfen werden. Dann wäre das Endziel erreicht: Eine weltweite kommunistische Diktatur.

    Der erste dieser Überläufer war der KGB Major Anatoliy Golitsyn. Aufgrund seines Postens beim KGB hatte er Einblick in den inneren Kreis des KGB und wusste von der sowjetischen Strategie. Er deckte die Pläne in seinem 1984 erschienenen Buch „New Lies For Old“ auf, ein Jahr bevor Gorbatschow die Bühne betrat.
    Folgende Entwicklungen sagte Golitsyn als Teil der Strategie voraus:

    – Erscheinen von unbekannten Reformern im Ostblock
    – Liberalisierung im Warschauer Pakt
    – Fall der Mauer/Deutsche Wiedervereinigung
    – Auflösung des Warschauer Paktes
    – Wachsender Einfluss der EU mit Annäherung an den ehemaligen Ostblock
    – Abzug der US-Truppen aus Europa

    Die anderen beiden Überläufer, die diese Strategie bestätigen sind der 1968 übergelaufene, ehemalige Stabschef des tschecheslowakischen Verteidigungsministeriums, Jan Sejna sowie der Ex GRU Oberst Stanislav Lunev.

    In den Jahren 1956 bis 1960 wurde der Plan des Warschauer Paktes ausgearbeitet. Er teilte sich in 4 Phasen.

    1. Periode zur Vorbereitung friedlicher Koexistenz (geplant 1956 bis 1959)
    Chruschtschow entstalinisiert den Warschauer Pakt. Er erreicht 1959 erste Annäherungen an die USA.

    2. Periode zur Durchsetzung friedlicher Koexistenz (ursprünglich geplant 1960 bis 1972)
    In den sechziger Jahren wurde der Zeitplan erheblich zurückgeworfen. Schuld waren unter anderem Kuba Krise und Prager Frühling. Ziel der Phase war die Unterwanderung der westlichen Gesellschaft und Hervorrufen einer anti-amerikanischen Stimmung, weiterhin Ausbildung von Führern revolutionärer Gruppen, Unterstützung von Terrororganisationen, Infiltrierung des organisierten Verbrechens und des Drogenhandels um den Westen zu zersetzen. Trotz der Probleme ließen sich einige Erfolge erzielen. Der Höhepunkt war die 68er Bewegung.

    3. Periode dynamischen sozialen Wandels (ursprünglich geplant 1972 bis 1995)
    Ziel der Phase war eine Neustrukturierung der UdSSR durch Einführung eines Pseudopluralismus und Elementen der Marktwirtschaft. Durch diesen getäuschten Wandel wollte man vom Westen wirtschaftliche, finanzielle und technologische Hilfe bekommen. Des weiteren sollte es zu Meinungsverschiedenheiten zwischen den USA und Europa kommen um das westliche Bündnis zu zerstören.

    4. Ära weltweiten demokratischen Friedens (ursprünglich geplant ab 1995)
    Ziel dieser Phase ist es den Westen endgültig in die Knie zu zwingen. Ein Möglichkeit wäre die Erzeugung einer Ölkrise im Nahen Osten um die westliche Wirtschaft zu zerstören und die Bürger sozialistischen Parteien zuzuführen.
    Des weiteren sieht diese Phase eine Wiederaufnahme des Hochrüstens vor (1994 betrugen die jährlichen Ausgaben für die russische Rüstung 2,1 Milliarden Dollar, 1997 waren es bereits 12,8 Milliarden!).
    Ein weiterer Bestandteil dieser Phase ist die Liquidierung wichtiger westlicher Entscheidungsträger unmittelbar vor einem russischen Angriff auf Westeuropa. Allen voran ein Anschlag auf den US-Präsidenten.

    Für alle die denken „Ach Blödsinn, die Russen haben ja nicht mal Sprit für ihre Maschinen“ möchte ich hier noch ein paar Fakten nennen:

    1996 – Die New York Times berichtet über die russische Untergrundbasis Jamantau. Ca. 60.000 Menschen wohnen in diesem mittlerweile 35m² großen Gebiet
    1997 – Eine neue Anti-Schiff Rakete YAKHONT wird vorgestellt. Keine Streitkraft der Welt verfügt über effektive Gegenmaßnahmen
    1997 – Es wird bekannt, dass sich in Slowenien und Bulgarien russische SSN 23 Raketen befinden, die laut Vertrag schon längst vernichtet sein müssten
    1998 – Der größte Raketenkreuzer der Welt wird in Dienst gestellt
    1998 – Russland errichtet gegen bestehende Verträge eine neue Chemiewaffenfabrik
    1998 – Der Shkval Raketentorpedo wird vorgestellt. Er ist dem Westen um Längen überlegen und erreicht 500 km/h
    1998 – Trotz Wirtschaftskrise wird der Ölexport gedrosselt
    1999 – In der Nuklearkommandozentrale Odinstwo wird eine Übung mit dem Ziel die USA innerhalb einer Stunde zu zerstören durchgeführt
    1999 – Putin unterstellt die land-, luft- und seegestützten Atomstreitkräfte einem einheitlichen Kommando, was lediglich für einen Angriffskrieg von Vorteil ist
    2000 – Russland verlegt taktische Atomwaffen nach Königsberg
    2000 – Mit einer neu entwickelten Plasmafeld Tarntechnologie gelingt es russischen Flugzeugen an zwei Tagen einen amerikanischen Trägerverband zu überfliegen ohne geortet zu werden
    2000 – Die sowjetische Hymne wird auf einen Vorschlag Putins wieder zur Nationalhymne Russlands
    2000 – Die russische Armee führt wieder das rote Banner
    2000 – Immer mehr Reservisten werden zu Manövern einberufen, der Militärunterricht in Grundschulen wird wieder eingeführt
    2001 – Die russischen Luftlandetruppen sollen um 5.000 Mann erweitert werden
    2001 – Der Oberbürgermeister von Moskau beschließt ein neues Bunkerbauprogramm
    2001 – Esel, Pferde, Kamele, Rentiere, Schlittenhunde und Allradfahrzeuge sollen ab sofort bei den lokalen Militärkomandaturen gemeldet werden
    2002 – Russland besitzt über 10.000 bis 12.000 Abfangraketen – Eine klare Verletzung des ABM Vertrages
    2002 – Industrielle Anlagen sollen derart umgebaut werden, dass sie im Ernstfall sofort von ziviler auf militärische Produktion umstellen können
    2002 – Russland bekommt 20 Milliarden Euro von der G8 um nuklearen Müll zu beseitigen. Zeitgleich wird das größte Atom-U-Boot der Welt zu Wasser gelassen, die Dimitri Donskoi. Es ist mit seinen 20 Zehnfachsprengköpfen in der Lage mehrere Städte in der Größe New Yorks zu zerstören.

    Ich musste die Thematik leider sehr zusammengerafft darstellen. Wer ausführliche Informationen will kommt um das Buch „Wer plant den 3. Weltkrieg“ von Leo H. DeGard nicht herum. Der Autor ist sehr rechtskonservativ, man sollte also Fakten und Meinungen unterscheiden können wenn man dieses Buch lesen will.

    oder – Weltoktober: Wer plant die sozialistische Weltregierung?

    Reply
  13. 11

    Leo

    Die Perestroika-Täuschung von Anatoliy Golitsyn auf deutsch!

    https://archive.org/download/AnatoliyGolitsynPerestroikaDeceptionInGerman/Golitsyn_perestroikaGerman.doc

    Wer also verstehen will, warum es zu dem prophezeiten Krieg kommen wird, der kann es sich jetzt bequem auf deutsch erklären lassen, und zwar nicht von irgendwem, sondern von einem ehemaligen KGB-Major höchstpersönlich. Aber Vorsicht, ein bisschen selber denken muss man dabei schon noch.
    Die sowjetische Langzeitstrategie ist der Hintergrund, vor dem die Fatima-Prophezeiung erst richtig verstanden werden kann. Genau diese Strategie war nämlich gemeint, als die Fatima-Seherin Lucia im Jahr 1990 schrieb:

    “Lasst Euch nicht täuschen durch die Ereignisse, die in Europa Platz greifen: Dies ist eine Täuschung! Russland wird nicht bekehrt werden, bis Russland die Geissel für alle Nationen wird. (…) Denn Russland wird den Westen überfallen, und mit Russland wird China in Asien einfallen. Meine Worte werden verdreht. Die Oberen in der Kirche und die Priester tun dies, um unsere Kinder zu verwirren und sie glauben zu machen, der Weltfriede sei gekommen, und die Bekehrung Russlands sei da. Dies ist nicht der Fall. Die Welt befindet sich in grosser Gefahr. Wenn die Welt nicht umkehrt, wird sie in einen schmerzlichen Krieg hineingestürzt werden. Die Wende in Osteuropa führt nicht zum Frieden!”

    Und ich sage es hiermit noch einmal ganz deutlich: Nur vor dem Hintergrund dieser Langzeitstrategie kann man das prophezeite Szenario verstehen und korrekt einordnen. Alle anderen Spekulationen von einer sogenannten “Einkreisung und Provokation Russlands” bis hin zum marxistischen Standpunkt “der Kapitalismus braucht einen Krieg um von seinen inneren Widersprüchen abzulenken” oder um “Geschäfte zu machen” führen zwangsläufig in die Irre!

    Reply
  14. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 25. Juli 2017 – Nr. 1141 | Der Honigmann sagt...

  15. Pingback: Honigmann – Nachrichten vom 25. Juli 2017 – Nr. 1141 | Terraherz

  16. 12

    Wolfgang Ernst

    Zwei Fliegen, eine Klappe…. ~309~

    Den Segen ALLVATERS allen gewünscht !

    Reply
  17. 13

    Josef57

    Werter Wolfgang Ernst,
    Den Segen ALLVATERS mit dir. Was bitte ist – 309- ?

    Heil Dir

    Reply

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.