- Der Bondaffe.com - Der Finanzblog, der Sie auf mehr und andere Gedanken bringt -

'Die Menschen sind umso leichtgläubiger, je glücklicher sie sind! ' - unbekannt

NEU
Uhr

Artikel zu vergleichbaren Themen

8 Kommentare

  1. 1

    D. K.

    Hmmm… mit vielem haben Sie recht, wie es scheint. Das derzeitige Finanzsystem wird irgenwann platzen, und zwar dann, wenn es den Akteuren, die es derzeit noch befeuern in ihre Planung paßt oder selbst sie es nicht mehr unter Kontrolle haben.
    Doch auf den Bitcoin haben sie nur bedingt Einfluß, denn er ist bereits ein Zahlungsmittel, an welches nicht nur geglaubt sondern die Bitcoins bereits kräftig als Zahlungsmittel eingesetzt werden.
    Und damit hat der Bitcoin einen REALWERT! Denn ein Geldsystem lebt davon, daß an es GEGLAUBT wird und welches VERWENDET wird.
    Derzeit GLAUBEN wir an buntbedruckte Schuld-Zettel. Und sie werden verwendet, also scheinen sie einen Wert zu haben. Die Frage ist nur, FÜR WEN?
    Selbst wenn das betrügerische Fiat Money System den Bach runter geht, oder gerade DANN wird sich der Bitcoin wachsender Beliebtheit erfreuen, denn er ist nicht hackbar und auf ihn haben die Banken und Regierungen zum Glück keinen Zugriff, denn sonst wäre er schon LANGE von der Bildfläche verschwunden.
    Doch selbst Putin hat es nicht geschafft, ihn zu verbieten, denn er ist so programmiert, daß ihn niemand verbieten KANN!
    Putin hat dies kapiert und nun seinen eigenen Rubel-Coin aufgesetzt, damit nicht noch mehr Rubel sein Land verlassen, bzw. sein Geldsystem.
    Und so geht es allen anderen Regierungen und Banken auch.
    Deshalb erfährt der Bitcon, und ich schreibe hier NUR über den original Bitcoin, diese Steigerung, die gerade durch die Zocker und andere gierige Menschen etwas abgebremst wird, jedoch bald wieder steigen wird.
    Denn er wird aktiv als Zahlungsmittel GENUTZT, mit wachsender Beliebtheit.
    Dadurch wird sein REALWERT steigen, wenn immer mehr Menschen ihn BENUTZEN, vorbei am Fiat Money.
    UND er ist auch eine große Chance für die armen Menschen, sich ein kleines Vermögen aufzubauen, bzw. ihren Lebensunterhalt mit Bitcoin zu bestreiten. Eine andere Möglichkeit haben viele gar nicht mehr bei z.B. 800% Inflation im Land. Keiner will mehr die Landeswähung annehmen in Venezuela. Also steigen sie um auf Bitcoin, DIE nimmt JEDER mit Kußhand.
    Auch Japan verwendet den Bitcoin als Zahlungsmittel und viele andere mehr. Die Akzeptanz steigt und steigt, auch aus dem Grund, daß er eben DEzentral ist!
    Frage: WAS juckt es den Bitcoin, wenn die anderen Währungen den Bach runter gehen?
    Gar nicht! 😉 Denn er ist davon NICHT abhängig, zum Ärger aller Regierungen und vor allem den Banken und ihren Hintermännern.
    DAS ist der Wert des Bitcoins!
    Deshalb kämpften sie auch alle gegen ihn und werden weiter kämpfen, ich hoffe, OHNE Erfolg! Denn mit dem steigenden Wert des Bitcoins könnten VIELE ihre *Schulden* bei den Banken tilgen und dies fügt diesem, auf Schulden basierten Finanzsystem, immensen Schaden zu, denn sie LEBEN von den Schulden der anderen, welche dann schrumpfen und dieses betrügerische System mit. 😀
    So ist meine Meinung zum Bitcoin, nach wochenlanger Recherche und Information.
    Carpe Diem.

    Reply
    1. 1.1

      Bondaffe

      Viele Argumente. ZU GUTE Argumente scheint es mir, aber es sind dieselben Argumente, die ich in 30 Jahren Finanzindustrie und 20 J. Fondsmanagement kennengelernt habe. So läuft’s eben nicht. Aber der Glaube, daß man sich mit Bitcoins entschuld(ig)en kann, ist stark. Auch recht. Nur wenn der Strom ausfällt und die Zugänge, wird es problematisch. Was ist, wenn ein Teil der Zahlenden bei Bitcoin nicht mitmacht? Bitcoin ist daher keine Übertreibung und kein extrem starker Kursanstieg. „BITCOIN IST EINE MANIE“ und das geht nicht gut. -Der Bondaffe- PS. Noch was: ES GIBT KEINEN REALWERT. Keine Währung dieser Welt hat oder hatte jemals einen realen Wert. All das ist Illusion. Und seine Schulden mit dem Wertanstieg einer dritten Sache abzubauen, nennt sich „Hedgespekulation“.

      Reply
      1. 1.1.1

        Denker

        Völlig richtig,… es gibt keinen Realwert außer die Rohstoffe die uns Mutter Erde zur Verfügung stellt und der Mensch etwas kreatives daraus gestaltet.
        Alles andere ist Illusion und Kredit.

    2. 1.2

      Ingenieur

      D.K., haben Sie wirklich die „Innereien“ von Bitcoin verstanden? Also ich habe mir die Mühe gemacht, diese genau anzusehen und zu verstehen. Ergebnis: innerer Wert des Ganzen NULL, Preis immer so hoch, wie der größte irdische Idiot mit Internetanschluss bietet.
      Der ganze Grips in dem System steckt in der willkürlichen Forderung, dass der Hash über die Überweisungsaufträge mit führenden Nullen beginnen muss. Warum Nullen? Es können genauso gut Einsen sein. Oder Zweier. Wäre dann Bitcoin1 und Bitcoin2. Merken Sie was? Das System wäre BELIEBIG kopierbar, also vermehrbar. Bitcoin besitzt keinerlei Alleinstellungsmerkmale, ist kein gesetzliches Zahlungsmittel, durch nichts unterlegt, einfach ein immaterielles Nichts. Viel Erfolg damit!

      Reply
      1. 1.2.1

        Bondaffe

        Das ist immer das gleiche: da meinen wirklich Viele, die eierlegende Wollmilchsau gefunden zu haben. Das Bitcoin-Konzept ist einfach überzeugend, das ist stimmig und darauf fällt man herein. Das ist wie bei den Psychopathen, Suzanne Grieger-Langer erklärt das in einem Video: „Heute Dich vor allem oder allen Menschen das „ZU…IST“. Also zu perfekt, zu überzeugend, zu stimmig, zu sympathisch, zu toll usw. Und genau das ist Bitcoin. Man meint sogar, die globalen Schuldenberge in den Griff zu kriegen. Das ist „zu perfekt“. Außerdem gibt es mittlerweile fast 1.000 Kryptowährungen. Die vermehren sich wie die Karnickel, jeder will reich werden. Nur „in was“ überhaupt? -Der Bondaffe-

      2. 1.2.2

        Ingenieur

        Noch ein Nachtrag: in Anlehnung an die Verbrieferei von Müll vor 10 Jahren: Bitcoin ist ein verbrieftes Nichts, angedreht an Ahnungslose.

      3. 1.2.3

        Babylonender

        ..der innere Wert des Bitcoins besteht aus viel Energie, Herr Ingenieur..

  2. 2

    waltomax

    Bitcoin ist eine völlig spekulative Währung, in welcher Anleger der ersten Stunde inzwischen 5000% Kursgewinne -ohne jede Leistung- erzielt haben. Damit unterscheidet sich die Bitcoin – Szene in keiner Weise von der klassischen Bankster Meschpoke, die an ihre Klientel Fiat- Money zur Spekulation ausgibt. Zinslos und ohne Risiko. Denn der Staat haftet schließlich bei Pleite.

    „Wir geben nur eine Reichsmark mehr heraus, wenn dafür -vorher- eine Stunde mehr Arbeit geleistet wurde. Die Reichsmark soll ein ehrlicher Schein sein.“ So sagte mal jemand.

    Die leistungs- oder arbeitsgedeckte Währung wäre das Ziel der Wahl. Aber dafür haben uns die Angelsachsen bereits zweimal bis an den Rand der Ausrottung gebracht.

    Denn vor 1914 war die Reichsmark gedeckt durch Gold und Wirtschaftskraft. Danach durch die Arbeits – Leistung des Deutschen Volkes.

    Krypotowährungen sind aufgrund ihres spekulativen Charakters leider völlig amoralisch und diskreditieren den an sich richtigen Gedanken der Dezentralität.

    Reply

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.